zinsvergleich-kreditvergleich-vergleichsportale-best-credit24

Eine passende Yachtfinanzierung zu finden ist mitunter schwierig. Führt man eine Internetrecherche durch, stößt man sehr schnell auf Web-Portale, auf denen man durch Eingabe von Darlehenssumme und gewünschter Laufzeit eine Konditionsüber-sicht von verschiedenen Banken und Finanzierungsinstituten erhält. Die hierbei an-gegebenen Konditionen sind häufig sehr günstig – Zinssätze von unter 3% p.a. sind keine Seltenheit... Doch wie praktisch sind Zinsvergleichsportale wirklich?

Die anfängliche Freude über Zinsvergleichsportale wird jedoch spätestens dann getrübt, wenn man nach dem Verwendungszweck des Darlehens gefragt wird. Die Angabe „Yacht-Finanzierung“ führt sofort dazu, dass sich die von der Bank verlangten Zinsen deutlich erhöhen und bis auf ein Niveau von über 10% Zinsen p.a. steigen können.

 

Woran liegt das?

 

Dies hat in der Regel zwei Gründe.

  1. Grundsätzlich bewertet die darlehensgebende Bank die Bonität des potentiellen Darlehnsnehmers anhand seiner persönlichen Lebenssituation. Dabei werden u.a. monatliche Ein- und Ausgaben, Beruf, möglicherweise weitere vorhandene Kredite und deren Schuldenstand in die Bewertung einbezogen. Aber auch der Verwendungszweck des Darlehens spielt dabei eine wichtige Rolle. Das finanzierte Objekt dient der Bank als Sicherheit, welches bei Ausfall des Darlehens verwerten wird, um den Schaden der Bank zu minimieren. Funktioniert die Verwertung eines finanzierten PKWs aufgrund der bei der Bank vorhandenen Arbeitsabläufe noch reibungslos, so sieht dies bei der Verwertung einer Yacht schon anders aus. Der Aufwand, der hierfür zu betreiben ist, ist mitunter immens: Schon bei der Sicherstellung der Yacht und deren Verbringung an einen anderen Standort kann je nach Aufwand ein bis zu fünfstelliger Betrag anfallen. Auch die notwendige Aufbereitung der Yacht und eventuell durchzuführende Reparaturarbeiten sind in der Regel mit hohen Kosten verbunden.

 

All dies führt bei der Bank zu einem erheblichen Verwaltungsaufwand, den sie sich natürlich bezahlen lässt – nämlich durch einen höheren Zinssatz.

zinsvergleich-kreditvergleich-vergleichsportale-best-credit24

Vergleichsportale: Oft ungenau

2. Die Ergebnisse, die man bei den bekannten, „allgemeinen“ Vergleichsportalen erhält, bilden diese Besonderheiten der Yacht-Finanzierung nicht ab. Die angezeigten Konditionen beziehen sich in der Regel auf die klassische Finanzierung von Konsumgütern und PKW. Solche Darlehensverträge stellen üblicherweise das typische und standardisierte Massengeschäft dar und weisen in der Abwicklung keine oder nur geringe Besonderheiten auf. 

Daher hält sich der Verwaltungsaufwand der Banken bei dieser Art des Geschäfts in Grenzen, insbesondere weil hier der Automatisierungsgrad bei der Verarbeitung von Darlehensanfragen besonders hoch ist. Nur aufgrund dessen können die von diesen Portalen ermittelten niedrigen Zinskonditionen angeboten werden.

 

Im Ergebnis ist also festzuhalten, dass ein höherer Zins bei einer Yachtfinanzierung aufgrund des höheren Aufwands auf Seiten der Bank kaum zu vermeiden ist. Außerdem sollte für die Suche nach günstigen Konditionen ein auf die Yachtfinanzierung spezialisiertes Portal wie www.best-credit24.de angesteuert werden.

Kategorie:

Schreibe einen Kommentar