Ihr Motorboot kompetent versichern

Ihr Motorboot versichern – gut und günstig

Sie erfüllen sich Ihren Traum und kaufen sich ein wunderschönes Motorboot! Bei Sonnenschein schnellen Sie über das Meer und genießen das Leben! Bei einem Donnerwetter sind Sie ebenfalls geschützt, wenn Sie beim Kauf Ihr Motorboot versichern! 

Yacht und Motorboot versichern

Gleiter oder Verdränger – Jedes Motorboot versichern

Ein schönes, altes Motorboot aus Holz inklusive Außenbordmotor mit 40 PS und Bodenseezulassung. Ein Traum! Egal, ob Sie sich für einen Verdränger und Gleiter entscheiden, eine Sportbootversicherung ist Pflicht. Ein Verdränger verdrängt die Wassermenge und bleibt hinter seiner Bugwelle. Ein Gleiter ist fähig, die Bugwelle hinter sich zu lassen und dann weniger Wasser zu verdrängen, was zu einem dynamischen Auftrieb führt. Durch den geringeren Wellenschlag gleitet das Motorboot über das Wasser! 

Kosten sparen und günstig Ihr Motorboot versichern

Eins ist klar: Ein Boot kostet – und zwar immer. Obwohl die meisten Eigner ihr Schiff ausschließlich im Sommer durch die Wellen treiben, fallen im Winter ebenfalls Kosten an. Benzin, Bojen- oder Hafenplätzen schlagen zu Buche und Winterlager und Reparaturen dürfen Sie ebenfalls nicht verachten. Deshalb lohnt es sich, wenn Sie nach Sportboot Versicherungen suchen, die sicher und günstig Ihr Motorboot versichern. 

Motorboot mit Vollkasko- oder Teilkaskoversicherung schützen

Grob können Sie mit jährlichen Kosten rechnen, die circa zehn Prozent des Kaufpreises entsprechen. Allerdings geht diese Rechnung nicht immer auf, wenn Sie nicht von Beginn an eine gute Motorboot-Versicherung abschließen. Sie fahren gleich zu Beginn mit dem Propeller des Außenborders gegen einen Felsen, dann wird es teuer. Die Boots-Kaskoversicherung ist eine Versicherung gegen Schäden am Schiff. Sie zahlt bei Beschädigung, Zerstörung oder Verlust des versicherten Gegenstands. Im Spanischen bedeutet casco „Schiffsrumpf“. Die Versicherung von Schiffen gegen unterschiedliche Gefahren hat lange Tradition und erfolgte lange vor der Erfindung der Dampfmaschine und des Kraftfahrzeugs. Sie entscheiden, wie Sie Ihr Motorboot versichern, entweder mit einer Vollkasko- oder Teilkaskoversicherung.

Yacht und Motorboot versichern

Nicht vergessen: Ihr Motorboot versichern mit einer Haftpflichtversicherung

Ein Motorboot hat einen oder mehreren Verbrennungsmotoren oder Elektromotoren. Wir finden Motorboote auf Binnen- und Küstengewässern. In Deutschland ist es erforderlich, dass Sie bei einer Leistung über 11,03 kW (15 PS) an der Propellerwelle ein Führerschein vorweisen. Bei Sportbooten ist ein Sportbootführerschein Pflicht. Auf dem Rhein und dem Bodensee benötigen Sie ab fünf PS einen Führerschein. Das ist gut, viele Unfälle passieren schnell und vor allem nicht am eigenen Boot, sondern an fremden Schiffen. Deshalb müssen Sie Ihr Motorboot versichern mit einer Bootshaftpflichtversicherung. 

Motorboot-Haftpflichtversicherung zahlt Schäden an fremden Booten

Die Haftpflicht ist die Pflicht, den Geschädigten durch Schadenersatz zu entschädigen. Gegen diese Haftpflicht versichern Sie sich mit einer Haftpflichtversicherung, im Bootsbereich. Denn in vielen Fällen bezahlt die private Haftpflichtversicherung den Schaden nicht, den Sie an einem anderen Motorboot oder Segelboot verursachen. Deshalb bieten Versicherungsunternehmen spezifische Haftpflichtversicherungen an, beispielsweise die Wassersporthaftpflichtversicherung.

Wassersporthaftpflichtversicherung ist wichtig

Die Wassersporthaftpflichtversicherung oder Bootsversicherung ist eine Haftpflichtversicherung, die im Wassersport Personen-, Sach- und Vermögensschäden abdeckt, die durch das Führen von Wassersportgeräten, wie Ihrem Motorboot entstehen. Sie denken, es reicht, wenn Sie Ihr Motorboot versichern, indem Sie eine Bootskasko Versicherung abschließen?

Schäden, die einem Dritten im Zusammenhang mit dem Führen des eigenen Wassersportgerätes, Ihrem Motorboot zugefügt werden, deckt die reguläre Privathaftpflichtversicherung nicht ab. Diese Schäden in Verbindung mit motorisierten Wassersportgeräten schließen die Versicherungen aus. Eine private Haftpflichtversicherung deckt meist nur Schäden durch Paddel-, Ruder- und Tretboote ab.

Boots-Haftpflicht in vielen Ländern Pflicht

Allerdings ist in Deutschland eine Haftpflichtversicherung für das Motorboot oder die Segelyacht keine Pflicht. Dagegen müssen Sie in  Ländern wie Italien, Schweiz oder Spanien im Haftpflichtbereich Ihr Motorboot versichern. Diese Wassersporthaftpflichtversicherung zählt zu den Pflichtversicherungen mit unterschiedlichen Mindestdeckungssummen für das versicherte Wassersportgerät. Der Versicherungsschutz gilt für alle, die für die Bedienung des Gerätes berechtigt und verantwortlich sind.

Profitieren Sie von unserer jahrzehntelangen Kompetenz im Bootsmarkt. Wir wissen, worauf es beim Kauf von Ihrem Boot ankommt, und wie Sie möglichst lange mit Ihrem Boot haben, indem wir Ihre Boote versichern.
Best-Credit24 ist ein Unternehmen von BEST-Boats24. Kompetenz und Erfahrungen aus dem Bereich Boote und Yachten seit 1999.
Sie benötigen kompetente Beratung. Rufen Sie unseren Berater jetzt an!

 

Wir freuen uns auf Ihren Anruf
Ihr Team von BEST-Credit24