Ihre Bootshaftpflichtversicherung

Boote - Yachten kaufen und finanzieren (9196)

Ihre Bootshaftpflichtversicherung

Hier zum Tarifrechner

Jetzt Berater kontaktieren

Versicherungs- Arten

Bootshaftpflichtversicherung schützt

Die Kfz-Haftpflicht ähnelt der Bootshaftpflichtversicherung. Die Haftpflicht sichert Schäden an anderen Booten und Personen ab, die Sie verursachen. Im Folgenden erklären wir Ihnen, was eine Versicherung für Schäden im Einzelnen versichert und was solch eine Bootsversicherung noch leistet.

Bootshaftpflichtversicherung ist im Ausland Pflicht

In Deutschland ist eine Bootshaftpflichtversicherung nicht zwingend für Ihre Yacht oder ihr Schiff verpflichtend.

Es ist dennoch ratsam, eine solche Haftpflichtversicherung für Ihr Boot abzuschließen. Üblicherweise liegt die Versicherungssumme bei einem Boot oder einer Yacht bei drei Millionen Euro pauschal. Oder vier Millionen, wenn Personen- und Sachschäden gleichermaßen mitversichert sind. Denn Sie haften auf jeden Fall bei einem Unfall.

In Italien gelten höhere Mindestsummen

Passen Sie auf, wenn Sie im Ausland unterwegs sind. In Italien gelten höhere Mindestsummen für die Haftpflichtversicherung von Yachten: Fünf Millionen Euro für Personenschäden und eine Million Euro für Sachschäden sind hier Pflicht.

Eine Bootshaftpflichtversicherung ist beispielsweise für Italien- und Kroatienreisende Pflicht. Der Hafenmeister in Kroatien lässt Sie nicht anlegen, wenn Sie keine Versicherungsbestätigung für Ihr Boot haben.

Die private Haftplicht zahlt nicht immer

Die Bootshaftpflichtversicherung sichert Schäden an fremden Booten und Personen ab, die Sie verursachen. Die Bootskaskoversicherung springt ein bei Schäden am eigenen Schiff. Kleine Wassersportfahrzeuge versichert Ihre private Haftpflichtversicherung mit, damit sind beispielsweise Ruderboote und Paddelboote gemeint.

Eigene Segelboote bis 15 qm Segelfläche, Motorboote bis 15 PS, Surfboards fallen ebenfalls darunter. Eis-, Land- und Strandsegler, Paddle Boards, Kite Boards und Tretboote schließen die Liste ab. Überprüfen Sie sicherheitshalber Ihre private Haftpflichtversicherung. Für größere Segelschiffe und Motoryachten benötigen Sie eine separate Bootshaftpflichtversicherung.
Optimale Leistungen von Best-Credit24

Ihr persönlicher Kundenbetreuer
Jens Dewaldt

Kostenlose Beratung unter:
Tel.: 0800 40 40 240
Mo. – Fr.: 08:30 – 17:30 Uhr

BEST-Credit24 Beratung - Hauptsitz in Erfurt

Vor Vermögensschäden schützen

Vermögensschäden sichert die Bootshaftpflichtversicherung durch gesonderte Beiträge ab. Dadurch ist der Bootseigentümer vor den Schadensersatzansprüchen Dritter abgesichert.

Diese Ansprüche fallen schnell hoch aus. Beispielsweise bei einem Unfall oder größerem Schaden. Kommt es zu Fragen und einem Prozess, übernimmt die Versicherung ebenfalls dies Prozesskosten bei einem Rechtsstreit.

Bootshaftpflicht gilt weltweit

Im Gegensatz zur Bootskaskoversicherung, gilt die Haftpflichtversicherung bei vielen Versicherungen weltweit. Das geplanten Fahrgebiet ändert den Tarif der Bootsversicherung nicht. Wie dies bei der Bootskaskoversicherung der Fall ist.

Hier ist das Fahrgebiet Ihres Bootes vertraglich festgelegt. Und falls Sie Ihr Schiff woanders ins Wasser lassen, müssen Sie als Eigentümer den entstandenen Schaden selber tragen, falls etwas passiert.

Haftpflichtversicherung schützt

Bei Schäden mit größeren Boote oder Yachten springt die private Haftpflichtversicherung nicht ein. Eine Bootsversicherung in Deutschland ist nicht gesetzlich vorgeschrieben. Ein Personenschaden führt allerdings schnell zu existenziellen Schäden.

Deshalb ist der Abschluss einer Bootshaftpflichtversicherung empfehlenswert. Für einen Personenschaden fallen hohe Summen an, wenn Sie alleine an die Kosten für Behandlung und Reha-Maßnahmen denken. Die Beiträge für eine solche Bootshaftpflichtversicherung beginnen bei einem kleinen zweistelligen Betrag im Jahr. Beispielsweise kostet eine Haftpflichtversicherung für einen Optimisten unter 30 EUR im Jahr. Ein Optimist ein Segelboot für Kinder und Jugendliche, die mit dem Segelsport beginnen. Wir empfehlen eine Deckungssumme von Minimum fünf Millionen Euro.

Unachtsamkeit passiert

Sie sind mit einer Sportbootversicherungen für Sportboote, Jollen und Segelboote, Motorboote und Motoryachten geschützt, falls ein Unfall passiert.

Denn schnell können Sie durch eine Unachtsamkeit beim Lenken des Fahrzeuges ein anderes Boot beschädigen oder einen Surfer verletzten. Sie haben keine Bootshaftpflichtversicherung, dann müssen Sie den Sach- oder einen Personenschaden aus eigener Tasche bezahlen. Dies führt in manchen Fällen zum finanziellen Ruin. Deshalb sind Sie mit einer Bootshaftpflichtversicherung im Fall der Fälle auf der sicheren Seite.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf
Ihr Team von BEST-Credit24

Schnellanfrage an Kundenberater